Rezept: Cremiges Sahneeis

Stand: 10. November 2014, Druckversion:

Zwei Kugeln cremiges Schokoladen-Sahneeis im EisbecherAuf dem Weg zu Ihrem besten Eis unterstützen wir Sie gerne bei Ihren ersten Schritten. Im Folgenden erfahren Sie mehr über ein vergleichsweise einfaches Rezept für cremiges Sahneeis. In der hier aufgeführten Rezeptvariante stellen wir unter Zugabe der Grashoff Gentlemen's Chocolat Creme leckeres Schokoladen-Sahneeis her. Selbstverständlich können Sie auch andere von uns angebotenen Grashoff Cremes verwenden, um Ihr Eis in der gewünschten Geschmacksrichtung zu aromatisieren.

Da das Rezept Eigelb als Zutat enthält, wird die Eismasse während der Zubereitung erhitzt. Dadurch wird die Zubereitung etwas anspruchsvoller, zugleich wird jedoch einer eventuellen Belastung der Eismasse durch Bakterien (z. B. Salmonellen) entgegengewirkt. Darüber hinaus bietet die Erhitzung der Eismasse den Vorteil, dass die Konsistenz und Cremigkeit des Eises verbessert wird. Aufgrund der warmen Zubereitungsart sollten Sie etwas mehr Zeit einplanen, bevor Sie Ihr fertiges Eis erstmals selber genießen oder Ihren Gästen servieren können.

Zutaten für das Cremige Sahneeis: Sahne, Milch, Zucker, Eigelb, Salz, Schokoladencreme
Anmerkung: Die abgebildeten Zutaten ergeben in etwa die doppelte Eismenge (ca. 2 l).

Einzuplanender Zeitbedarf (ca. 5,5 Stunden):

  • Eismasse zubereiten: ca. 45 Minuten
  • Eismasse abkühlen lassen: ca. 2 Stunden
  • Eismasse in Eismaschine verarbeiten: ca. 45 Minuten
  • Hergestelltes Eis nachfrieren: ca. 2 Stunden 

Benötigte Zutaten (für 1 Liter Eis):

  • 400 ml Sahne (30% Fettanteil)
  • 250 ml Milch (3,5% Fettanteil)
  • 150 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 1 Esslöffel Grashoff Creme
  • 1 Prise Salz

Zubereitungsschritte:

  1. Geben Sie die Sahne zusammen mit der Milch in einen Topf und erwärmen Sie diese auf niedriger Stufe.
  2. Währenddessen geben Sie den Zucker, das Eigelb sowie ein paar Esslöffel der Milch in eine Schüssel und verrühren die Zutaten mit Ihrem Mixgerät zu einer cremigen, homogenen Masse. (Hinweise)
    Rezept für cremiges Sahneeis: Eigelb-Zucker-Masse aufschlagen
  3. Fügen Sie die erwärmte Sahne-Milch-Mischung sowie die Prise Salz der Zucker-Eigelb-Masse unter ständigem Rühren hinzu.
    Rezept für cremiges Sahneeis: erwärmte Sahne-Milch-Mischung hinzugeben
  4. Füllen Sie die Masse zurück in den Kochtopf und erwärmen Sie diese unter häufigem Rühren langsam auf mittlerer Stufe auf 80°C.
  5. Sobald die Eismasse deutlich zähflüssiger und cremiger geworden ist und sich "zur Rose abziehen" lässt, nehmen Sie diese von der Platte. (Hinweise)
  6. Fügen Sie der warmen Masse etwa einen Esslöffel der Grashoff Gentlemen's Chocolat Creme hinzu und verrühren Sie diese gut. (Hinweise)
    Rezept für cremiges Sahneeis: Grashoff Schokoladencreme Gentlemen's Chocolat zugeben   Rezept für cremiges Sahneeis: Fertige Grundmasse
  7. Kühlen sie die abgedeckte Eismasse im Kühlschrank für mindestens zwei Stunden ab. Idealerweise lassen Sie die Eismasse die ganze Nacht über im Kühlschrank. (Hinweise)
  8. Füllen Sie die Masse anschließend (ggf. durch ein Sieb) in den Behälter Ihrer Eismaschine ein und starten Sie den Eisherstellungsmodus.
  9. Kühlen Sie währenddessen das Behältnis, in das Sie Ihr fertiges Eis geben möchten (z. B. luftdichte Frischhaltebox), in Ihrem Gefrierer bzw. Gefrierfach herunter.
  10. Sobald die Eismasse in Ihrer Eismaschine eine hohe Festigkeit erreicht hat, entnehmen Sie den Eisbehälter und geben das Eis mit einem Kunststoffspatel oder Holzlöffel in Ihr Eisbehältnis. (Hinweise)
    Rezept für cremiges Sahneeis: In der Eismaschine hergestelltes Schokoladen-Sahneeis
  11. Abschließend lassen Sie Ihr Eis bis zu der idealen Festigkeit für etwa zwei Stunden in Ihrem Gefrierer nachfrieren. (Hinweise)
    Rezept für cremiges Sahneeis: In einen Edelstahl-Behälter abgefülltes Schokoladen-Sahneeis

Haben Sie Fragen oder Verbesserungsvorschläge?

Gerne unterstützen wir Sie bei Fragen und sind für Tipps dankbar, wie wir unser Rezept verbessern können. Selbstverständlich würden wir uns auch freuen, wenn Sie Ihr bestes Eisrezept mit uns teilen würden. Schreiben Sie uns bitte einfach an info@eisselig.de

Ergänzende Tipps und Hinweise:

Zwei Kugeln servierfertiges Schokoladen-Sahneeis im Eisbecher

zu Schritt 2: Das der Eismasse zugegebene Eigelb sorgt dafür, dass sich aus den einzelnen Zutaten eine Emulsion bildet. Dank des Eigelbs verbinden sich die - sich eigentlich abstoßenden - Wasser- und Fettbestandteile zu einer homogenen Flüssigkeit. Diese ist nicht nur für eine cremige Konsistenz des Eises verantwortlich, sondern sorgt auch dafür, dass das Eis nach dem Servieren seine Struktur behält und nicht zu schnell zerläuft.
Der zugegebene Zucker ist vornehmlich für die Süße Ihres Eises verantwortlich. Gleichzeitig beeinflusst der Zuckeranteil jedoch auch die Cremigkeit. Je mehr Zucker Sie verwenden, desto cremiger wird das Eisergebnis. Oftmals wird die Verwendung von besonders feinkörnigem Backzucker für die Eisherstellung empfohlen. In unserem Rezept wird jedoch der deutlich günstigere herkömmliche Zucker verwendet, da dieser während der Zubereitung genug Zeit hat, sich vollständig aufzulösen.

zu Schritt 5: Der Begriff "zur Rose abziehen" oder auch "garziehen" bzw. "simmern" bezeichnet den für die letztendliche Qualität des Eises entscheidenden Schritt, die Eismasse auf Temperaturen von knapp 80°C zu erhitzen. In unseren Antworten auf häufige Fragen erfahren Sie hierzu mehr.

zu Schritt 6: Selbstverständlich können Sie alle von uns angebotenen Grashoff Cremes verwenden, um Ihre Eismasse in der gewünschten Geschmacksrichtung zu aromatisieren. Alternativ können Sie auch selber Schokolade schmelzen oder Fruchtmasse der Sahnemasse zugeben. Beachten Sie hierbei jedoch, dass sich weitere Zutaten auf das Mischungsverhältnis der Eismasse auswirken können. Insbesondere Zutaten mit hohem Wasseranteil können die Eigenschaften des Eises verändern.

zu Schritt 7: Der Abkühlungsprozess ist notwendig, da eine mit einer zu hohen Temperatur in die Eismaschine gefüllte Eismasse ihre Bindung während der Eisherstellung verlieren kann. Dies würde sich negativ auf die Cremigkeit und die Konsistenz des Eises auswirken.

zu Schritt 10: Spätestens, wenn Ihr Eis eine Konsistenz erreicht hat, bei der das Rührwerk der Eismaschine stehenbleibt, sollten Sie das Eis aus der Eismaschine nehmen. Für die komfortablere Entnahme empfehlen wir jedoch, den Eisherstellungsprozess bereits vorab zu beenden. Als guter Moment für die Entnahme des Eises hat sich der Zeitpunkt bewährt, an dem die Eismasse von dem Rührer nicht mehr durchmischt wird, sondern fast nur noch vor dem Rührer hergeschoben wird.
Da der meist eloxierte Behälter Ihrer Eismaschine sehr kratzempfindlich ist, verwenden Sie möglichst Löffel oder Spatel aus Holz oder Kunststoff. Sollten Sie Ihren Eisbehälter doch einmal durch einen neuen ersetzen möchten, werden Sie in unserer Rubrik Zubehör- & Ersatzteile sicher fündig. 

zu Schritt 11: Das hergestellte Eis ist nach Entnahme aus der Eismaschine noch etwas zu weich, um direkt serviert werden zu können. Legen Sie es daher - geschützt in einem luftdichten Behälter (z. B. Frischhaltebox) - bei mindestens -18°C für ein paar Stunden in Ihren Gefrierer oder in Ihr Gefrierfach.